Interaktive Spiele

Gong klavier: Das Gongspiel besteht aus 18 aufeinander abgestimmten Gongs, dem zugehörigen professionellen Schlagwerk und einer Steuerungselektronik. Es ist zweckmäßig, das Gongspiel auf einem höheren Gerüst zu installieren, damit es nicht allzu leicht zugängig wird. Hinsichtlich der Installation des Gerüstes und der Gongs bieten sich unterschiedliche Design- und Anordnungsmöglichkeiten an.Zum Gongspiel gehört außerdem eine interaktive Klaviatur, bei der in jeder einzelnen Taste ein Sensor mit LED-Beleuchtung untergebracht ist. Jeder Taste ist jeweils ein Gong mit einer definierten Tonhöhe zugeordnet. Wenn man auf eine Taste tritt, schlägt das Schlagwerk den Gong an. Somit lässt sich auf der Tastatur jede beliebige Melodie spielen.
Spielmöglichkeiten: Gongspiele live, Melodieeinstudierung mit Lichtführung, eigene Komposition, (Aufnahme / Wiedergabe), automatisches Abspielen programmierter Lieder.

Stampfen: In einem mit Gehplatten abgedeckten oder offenen Becken sind drei senkrechte, aufgeschäumte Wasserstrahlen zu sehen. (Bei der abgedeckten Variante schießt das Wasser zwischen den Gehplatten hervor und verschwindet wieder zwischen den Spalten.) Neben den Düsen sind Leuchtkörper auf LED-Basis angebracht, die durchgängige oder diskrete Farbwechsel in allen Farben des Regenbogens ermöglichen. Wenn es gerade nicht „in Gebrauch“ ist, kann es als normaler Springbrunnen mit wechselnden Wasserhöhen und Lichteffekten nach einem vorab eingestellten Programm funktionieren.
Das Wesen des Spiels besteht in den in drei Gehplatten eingebauten „Pfoten“, die die Tritte auf der Stelle zählen. Im Spiel können zugleich drei Spieler wetteifern, und zwar so, dass die Steuerung ständig die Zahl der auf eine Zeiteinheit entfallenen Schritte vergleicht. Die Rangfolge wird über die Wassersäulenhöhe hinaus auch durch die Farbe der Illumination angezeigt.

Get the Flash Player to see the wordTube Media Player.